Saisonabschluss bei bestem Erntewetter

Die 981. Zuchtrinderversteigerung am 19. Mai 2022 in Maishofen verzeichnete einen
Auftrieb von 143 Kühen der Rassen Fleckvieh (116), Pinzgauer (6), Holstein (19) und Jersey (1) sowie 34 Zuchtkälbern. Vorstandsvorsitzende Franz Loitfellner konnte wiederum zahlreiche Handelsfirmen und bäuerliche Käufer recht herzlich begrüßen. Bäuerliche Käufer waren diesmal aufgrund des hervorragenden Erntewetters nur wenige anwesend.
Die angebotenen Tiere waren in der Qualität etwas unterschiedlich und in der Anzahl für die letzte Versteigerung im Frühjahr normal. Die Preisfindung gestaltete sich nicht ganz so flott als bei der April-Versteigerung. Trotzdem waren die erreichten Durchschnittspreise sehr gut. Das kleine Angebot an Zuchtkälbern konnte zu guten Preisen vermarktet werden.    

Das Team der Rinderzucht Salzburg wünscht allen Käufern viel Glück mit ihren erworbenen Tieren und lädt zur nächsten Versteigerung am 25. August 2022 recht herzlich ein. Wir wünschen allen einen schönen (Alm)-Sommer und sehen uns voller Energie im Herbst!

 

Durchschnittspreistabellen (Nettopreise –> ohne MwSt.)

1. Kühe – Höchstpreis € 2.720,-
KategoriePinzgauerHolstein | BraunviehFleckvieh
Pr.Kl. A032.313,-052.114,-282.166,-
Pr.Kl. B---

-

021.940,-
Nutzvieh-

-

--011.920,-
GESAMT:032.313,-052.114,-312.143,-
BIO-Tiere022.320,-02

1.805,-

162.158,-
Konvent. Tiere012.300,-032.320,-152.128,-
2. Jungkühe – Höchstpreis € 3.000,-
KategoriePinzgauerHolsteinFleckvieh
Pr.Kl. A022.300,-082.248,-712.326,-
Pr.Kl. B---

-

031.720,-
Nutzvieh-

-

012.160,-012.600,-
GESAMT:022.300,-092.238,-752.306,-
BIO-Tiere022.300,-011.400,-372.307,-
Konvent. Tiere--082.343,-382.305,-
3. Kühe & Kalbinnen trächtig
KategoriePinzgauerHolstein/JerseyFleckvieh
Kühe tr.------
Kalbinnen tr.012.000,-011.900,-021.790,-
4. Zuchtkälber
RasseAuftriebVerkaufDurchschn.-GewichtDurchschn.-PreisePreise in € von - bis
Fleckvieh2828112 kg623,-380,- bis 960,-
Pinzgauer060590 kg490,-350,- bis 680,-
Holstein-----

Bestpreise – bei den jeweiligen Kategorien

Den Höchstpreis bei den Fleckvieh-Mehrkalbskühen erreichte eine leistungsbereite Payball Red-Tochter vom Betrieb Josef Volgger, Nusser aus Weißbach. Diese euterstarke Zweitkalbskuh mit 42 kg Tagesgemelk wurde von Anton Dufter aus Siegsdorf ersteigert.

Den Spitzenpreis bei den Fleckvieh - Jungkühen und gleichzeitig Tageshöchstpreis erreichte eine Spitzenjungkuh aus dem Betrieb Johanna Laireiter, Patzberg aus Dorfgastein. Diese exterieurstarke Vagabund-Tochter mit 32 kg Tagesgemelk wurde von Florian Stummer aus Rossleithen angekauft.

Den höchsten Preis bei den Holsteintieren erzielte eine sehr euterstarke Red Holstein-Jungkuh vom Betrieb Annemarie u. Alois Schuster, Lindl aus Saalfelden. Diese überzeugende Power Red-Tochter mit 32 kg Tagesgemelk wurde von der Fa. Puschtra Vieh aus Südtirol erworben.

Den Bestpreis bei den Pinzgauerkühen erzielte eine elegante Drittkalbskuh vom Betrieb Franz Streitberger, Polten aus Maishofen. Diese exterieurstarke Loris-Tochter mit 33 kg Tagesgemelk wurde von Stefan Hörfarter aus Kössen gekauft.

Den Spitzenpreis bei den Zuchtkälbern erreichte ein bestens entwickeltes Fleckvieh x RF-Zuchtkalb vom Betrieb Christian u. Anita Holzmann, Biberhof aus Radstadt. Dieses vielversprechende Dubai Red PP-Kalb wurde von Johann Höller aus Goldegg erworben.

Maishofen, am 19. Mai 2022                                          GF Ing. Thomas Edenhauser

 

 

 

Unsere nächsten Versteigerungstermine

Donnerstag, 25. August 2022 |  weibl. Tiere

Donnerstag, 22. September 2022 | weibl. Tiere

Donnerstag, 13. Oktober 2022 |  weibl. Tiere