Update Coronavirus - Rinderzucht Salzburg

Aktuelle Informationen

 

Geschätzte Züchterfamilien!

Das Coronavirus stellt uns alle vor riesengroße Herausforderungen. Das wichtigste ist jetzt die Gesundheit der gesamten Bevölkerung. Die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen wurden rechtzeitig gesetzt und erste Lichtblicke sind zu erkennen. Diese Einschränkungen stellt aber auch die Landwirtschaft vor großen Herausforderungen und es gibt große Marktverwerfungen. Der Absatz von Schlacht-, Nutz- und Zuchtvieh ist stark unter Druck geraten und es gibt teilweise starke Preiseinbußen.

Versteigerungen

Die Versteigerung am 23. April muss leider abgesagt werden. Trotzdem ist eine Anmeldung bis 16. April für diese Versteigerung möglich und der erstellte Katalog wird wieder im Internet veröffentlicht. Wir versuchen laufend Tiere Ab-Hof zu vermitteln. Eine Anmeldegebühr entfällt natürlich für diese Versteigerung.  Tiere die für den 26. März gemeldet wurden und noch nicht verkauft bzw. noch verkäuflich sind, können gerne auf den 23. April umgemeldet werden.
Wir sind vorsichtig optimistisch, dass die Versteigerung am 28. Mai unter gewissen Vorsichtsmaßnahmen abgehalten werden kann. Die Anmeldefrist für diese ist der 11. Mai. Es können auch Fleckvieh- und Pinzgauerstiere angemeldet werden.

Ab-Hof

In den letzten drei Wochen wurden etliche Tiere Ab-Hof vermittelt. Wir werden auch in den nächsten Wochen bestmöglich versuchen Tiere zu vermarkten. Momentan ist die Preisfindung eine sehr schwierige und vielleicht weiß man erst jetzt wieder zu schätzen, welche Vorteile eine Versteigerung in der Preisfindung mit sich bringt. Wir bitten um Verständnis, wenn wir nicht alle Tiere vermitteln konnten und teilweise Preisvorstellungen nicht erreicht wurden. Wir bitten verkäufliche Tiere am besten mit einem passenden Foto an unsere Mitarbeiter zu melden.

Nutz- und Schlachtrinder

Die Coronakrise führt in der Rindfleischproduktion zu massiven Einbußen. Der Ausfall des Außer-Haus-Verzehrs (Gastronomie und Systemgastronomie sowie Großküchen) und die starke Reduktion der Exporte lösen erheblichen Marktdruck mit kräftigen Preisreduktionen aus. Die aktuelle Situation schlägt sich auf alle Kategorien in der Rindfleischproduktion nieder – sowohl bei Stieren, Ochsen, Schlachtkälbern und insbesondere bei Kalbinnen und Schlachtkühen kämpfen wir in der Branche mit stark reduzierten Absatzmöglichkeiten und drastischen Preisreduktionen. Die Verladungen von Nutz- und Schlachtrinder finden normal statt. Durch die Absatzschwierigkeiten bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung. Es ist zu hoffen, dass sich der Absatz Mitte Mai nach schrittweisen Öffnung der Gastronomie wieder etwas normalisiert.

Vollversammlung

Die Vollversammlung der Rinderzucht Salzburg am 29. April 2020 wurde abgesagt und wird auf den Oktober verschoben.

Ein besonderer Dank gilt in dieser schwierigen Zeit unseren Mitarbeitern, die durch ihren großen Einsatz den Absatz am Laufen hält und die Bauern beim Viehabsatz unterstützen. Zum Schluss wünschen wir allen ein gesegnetes Osterfest und bleiben Sie Gesund!!