Bundesfleckviehschau 2022 in Freistadt/OÖ

Von 30. August bis 04. September 2022 findet der Fleckvieh Weltkongress in Österreich statt.

Züchter aus aller Welt kommen nach Österreich. Unser Land ist bezogen auf den länderspezifischen Rassenanteil das fleckviehreichste Land der Welt und auf einem erfolgreichen Weg. Als Höhepunkt dieses Weltkongresses findet am 03. und 04. September 2022 die Bundesfleckviehschau in Freistadt in Oberösterreich statt. Im Rahmen dieser Schau können sich die österreichischen Züchter einem großen nationalen und internationalen Publikum präsentieren und beste Werbung für die Rasse machen.  Ziel ist es Tiere im Schauring auf der Bundesfleckviehschau zu zeigen, die auch im Zuchtprogramm Fleckvieh Austria eine Rolle spielen können. Bestes Exterieur und hohe genetische Veranlagung sollen das Markenzeichen der ausgestellten Tiere sein. Hier das vorläufige Programm und die Anforderungen an die Ausstellungstiere.

Programm:

Samstag, 03. September 2022
13:00 Uhr     Beginn FleckScore Weltcup
19:00 Uhr    Offizielle Eröffnung
20:00 Uhr     Finale FleckScore Weltcup
20:20 Uhr    Präsentation der Nachzuchtgruppen
21:30 Uhr     Eliteversteigerung

Sonntag, 04. September 2022
09:00 Uhr    Eröffnung und Tiersegnung
09:30 Uhr    Beginn Preisrichten (Championwahlen Jungkühe, mittlere Kühe, alte Kühe und Kuhlinien; Nachzuchtpräsentation, Präsentation Jungzüchter)
15:30 Uhr     Verlosung Tombola und Schauende

Geplante Kategorien an Ausstellungstieren:
•    Kühe für den Schaubewerb
•    Kühe für Kuhlinienbewerb
•    Kühe für Nachzuchtgruppen
•    Verkaufstiere für Eliteversteigerung

Anforderungen an Ausstellungstieren:
Es werden nur in Österreich geborene Rinder zur Schau zugelassen. Die Schautiere müssen in die Herdebuchabteilung A eintragen sein. Auch Väter und Muttersväter der Schautiere müssen in die Herdebuchabteilung A eingetragen sein. Für die Leistungs- und Zuchtwertgrenzen ist der jeweils aktuellste Wert maßgebend. Auch der vorgeschätzte Zuchtwert gilt als Zuchtwert.

Jungkühe:
Einmal 30 kg Milch in einer der ersten 3 Probemelkungen
100 Tageleistung von mindestens 2.800 kg,
GZW bzw. Ahnenindex mind. 115,
Erstkalbealter maximal 36 Monate

Mittlere Kühe (2 – 4 Abkalbungen)
Mindestens 7.500 kg Milch bei Erstlaktation,
mindestens 8.000 kg Milch in der Durchschnittsleistung bei Kühen mit 3 und 4 Abkalbungen
Kühen mit 2 Abkalbungen – GZW mind. 112
Kühen mit 3 Abkalbungen – GZW mind. 109
Kühen mit 4 Abkalbungen – GZW mind. 106

Altkühe (5 Abkalbungen und mehr)
Mindestens 8.000 kg Milch im Durchschnitt der Standardlaktationen
Kühen mit 5 Abkalbungen – GZW mind. 103
Keine GZW-Anforderung bei Kühen ab der 6. Abkalbung

Nachzuchtgruppen
Die Nachzuchtgruppen werden von den Besamungseinheiten nominiert. Es sollen max. 4 Gruppen mit je 6 Tieren präsentiert werden. Die Tiere aus den Nachzuchtgruppen können für das Preisrichten nominiert werden, sofern sie die Kriterien erfüllen

Kuhlinien
Die Präsentation von verwandten Tieren eines genetisch interessanten Kandidaten, Jungvererbers oder geprüften Vererbers soll die Erfolge des Zuchtprogramms von Fleckvieh Austria unterstreichen. Es müssen mind. 3 bis max. 5 Tiere sein.

Eliteversteigerung
Die Eliteversteigerung mit Verkaufstieren soll ein absoluter Höhepunkt der Bundesfleckvieh werden. Ziel ist es, absolute Topgenetik bei dieser Versteigerung anzubieten.
Folgende Kategorien können angeboten werden:
•    Männliche Kandidaten
•    Weibliche Kandidaten
•    Kühe aus dem Ausstellungskontingent
•    Embryonen

FleckScore Weltcup
Bei diesem Wettbewerb wird der beste Bewerter nach dem Fleckscore-System ermittelt. Die Rinderzucht Salzburg darf einen Teilnehmer zu diesem Bewerb entsenden. Interessierte können sich im Verbandsbüro melden.

Anmeldung der Tiere der Rinderzucht Salzburg

Anmeldung bitte bis spätestens Freitag 01. Juli 2022 im Verbandsbüro unter Angabe der Tiernummer bei Zuchtberater Michael Kirchner, Tel. 06542-68229-31 oder m.kirchner[at]rinderzuchtverband.at
Die Betreuung und den Transport der Tiere übernimmt die Rinderzucht Salzburg.

Nähere Infos finden sie unter www.fleckvieh.at